Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Kennzeichnung von historischen Straßen und Plätzen

BezeichnungInhalt
Sitzung:07.11.2019   J/K/T/004/2019 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Vorlage:  FB I/061/2019 

Fachbereichsleiterin des Fachbereichs I, Fr. Zander, stellt die Vorschläge zur Ergänzung der Straßennamen durch Hinweise auf die entsprechenden Namensgeber laut Beschlussvorlage vor.

Die Kosten für die Kennzeichnung der Straßen sollen voraussichtlich 2.000 Euro betragen.

Ausschussvorsitzender Eckert merkt in Bezug auf die Vorlage an, dass die angegebenen Jahreszahlen eindeutiger zugewiesen werden sollten, ob es sich um das Geburts- und Sterbedatum der Person handelt oder um die Zeit eines Ereignisses.

Ratsherr Ammermann gibt an, im Arbeitskreis ebenfalls weiter an der Aufarbeitung des Krieges arbeiten zu wollen.

Bürgermeisterin Neuke merkt an, dass eine Einbeziehung von jungen Menschen über z. B. Kirche oder Schule wünschenswert ist, da dann neben einem reinen Erinnerungsort auch eine inhaltliche Auseinandersetzung erfolgt.

Für Plätze und historische Orte soll in 2020 eine weitere Planung mit dem Arbeitskreis erfolgen.

 


Sachverhalt: Die Gruppe FDP – Bündnis 90/Die Grünen hat am 31.12.2018 einen Antrag zur Kennzeichnung von historischen Plätzen und Straßen gestellt. Bei Straßennamen soll ein Hinweis auf die Namensgeber erfolgen.

 

Ein Arbeitskreis bestehend aus Vertretern aller Fraktionen, Verwaltung und Herrn Kaufmann haben sich mit dem Thema beschäftigt. Seitens des Arbeitskreises wird als erster Schritt folgende Kennzeichnung vorgeschlagen:

 

Historische Straßen Gemeinde Lemwerder

 

 Alma-Rogge-Straße                  Schriftstellerin 1894-1969

 August-Hinrichs-Straße             Schriftsteller 1879-1956 

 Bertha-Benz-Straße                  Pionierin des Automobils       1849-1944                   

 

 Bolkostraße                                       Bolko von Bardenfleth, Anführer des Bauernaufstandes 1234

 

 Damaschkeweg                                 Adolf Damaschke, Führer Bodenreformbewegung 1865-1935

 

 Detmarstraße                                    Detmar tom Dyk, Anführer des Bauernaufstandes 1234

 

 Ernst-Pieper-Straße                   Aufsichtsratvorsitzender  ASL/Dasa 1928-1995

 

 Ernst-Wiechert-Straße                   Schriftsteller 1887-1950

 

 Gerhart-Hauptmann-Str.               Schriftsteller  1862-1946

 

 Goethestraße                                     Johann Wolfgang von Goethe, Dichter 1749-1832

 

 Hardelstraße                                     Schriftstellerehepaar Lilo und Gerhard Hardel

 

 Herderstraße                                    Johann Gottfried Herder, Dichter 1744-1803

 Hinrich-Ehlers-Weg                 Heimatdichter 1888-1982 

 Koopmannstraße                      Julius Koopmann, Gemeindevorsteher von Bardewisch

 Kückensweg                             Martin Kückens, Gemeindevorsteher von Altenesch   

 Lürssenstraße                          Friedrich Lürssen, Schiffbauer 1851-1916

 

 Ludwig-Bölkow-Straße     Ingenieur und Unternehmer 1912-2003

   

 Raiffeisenstraße                               Friedrich Wilhelm Raiffeisen, Genossenschaftsgründer 1818-1888

 

 Rasmussenstraße                             Henry Rasmussen, Bootsbauer 1877-1959 

 Schillerstraße                          Friedrich Schiller, Dichter und Schriftsteller 1759-1805 

 Steinfeldstraße                         Gerhard Steinfeld, Pastor in Altenesch 1769-1846 

Thammostraße                         Thammo von Huntorp, Anführer des Bauernaufstandes 1234

Theodor-Storm-Straße               Schriftsteller 1817-1888

 

Vollersstraße                                      Friedrich Vollers, Gemeindevorsteher von Altenesch

 

Werner-von-Siemens-Str.               Erfinder und Industrieller 1816-1892

 

 

 

 

Der Arbeitskreis würde seine Arbeit gerne fortsetzen. Vorgeschlagen wird, im kommenden Jahr ein Denkmal (oder Erinnerungsort) an einem zentralen Ort – in Rathausnähe – zur Erinnerung an historische Plätze errichtet werden. Hier hat der Arbeitskreis noch keinen konkreten Vorschlag erarbeitet. Zielsetzung wäre dabei die „Erinnerung an die Opfer von Gefangenschaft und Zwangsarbeit an Orten in der Gemeinde Lemwerder in den Jahren 1933 – 1945“. Dies wäre für den Haushalt 2020 zu beraten.

 


Abstimmungsergebnis Beschlussvorlage Teil a:

 

Ja:

9

Nein:

0

Enthaltung:

0

 

Abstimmungsergebnis Beschlussvorlage Teil b:

 

Ja:

9

Nein:

0

Enthaltung:

0