Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3.1: Baumpflanzaktion - Neuausrichtung und Haushalt 2020

BezeichnungInhalt
Sitzung:21.11.2019   rtscha/007/2019 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Vorlage:  BÜ/083/2019 

Die Gruppe FDP-Bündnis 90/Die Grünen hat im Rahmen der Haushaltsberatungen beantragt, den Ansatz für die Baumpflanzaktion von 5.000,- € auf 10.000,- € zu erhöhen. Der Antrag beinhaltet auch den Ankauf von Pflanzen, die den Bürgern zur Verfügung gestellt werden sollen.

 

Bürgermeisterin Neuke fügt hinzu, dass die Beteiligung an den Pflanzaktionen der letzten Jahre war, bis auf einzelne Aufrufe über Einrichtungen wie z.B. den Hort, eher gering war, der Aufwand dagegen hoch.

 

Im Jahr 2019 wurde in Deutschland erstmals ein Aufruf für eine neue Tradition gestartet, dem „Einheitsbuddeln“ (www.einheitsbuddeln.de).

 

Anders als bisher wäre der Betriebshof bei einer Veranstaltung am 3. Oktober jedoch bei der Umsetzung an diesem Tag (Feiertag) nicht eingebunden.

Verwaltungsseitig wird angeregt, die bisherige Pflanzaktion der Gemeinde im Rahmen der Aktion „Einheitsbuddeln“ umzugestalten und einen dauerhaften neuen Termin zu bewerben.

 

Nach einer kurzen Beratung beschließt der Ausschuss, Mittel i.H.v. 10.000,- € einzuplanen und die Durchführung der Baumpflanzaktion sowie der Ablauf der Bürgerbeteiligung und Bestellung vor der Sommerpause zu beraten.

 


Sachverhalt:

Die Gruppe FDP-Bündnis 90/Die Grünen hat im Rahmen der Haushaltsberatungen beantragt, den Ansatz für die Baumpflanzaktion von 5.000,- € auf 10.000,- € zu erhöhen. Der Antrag beinhaltet auch den Ankauf von Pflanzen, die den Bürgern zur Verfügung gestellt werden sollen. 

 

Die Beteiligung an den Pflanzaktionen der letzten Jahre war, bis auf einzelne Aufrufe über Einrichtungen wie z.B. den Hort, eher gering. Der Aufwand, der zur Vorbereitung und zur Durchführung vom Betriebshof und der Verwaltung getroffen wurde, dagegen eher hoch anzusetzen. Eine Neuausrichtung sollte daher diskutiert werden.

Im Jahr 2019 wurde erstmals ein Aufruf für eine neue Tradition gestartet, dem „Einheitsbuddeln“ (www.einheitsbuddeln.de) . Ausgehend vom Land Schleswig-Holstein ist jeder Bürger aufgerufen, am 3. Oktober allein oder mit anderen (sog. Pflanzparty) einen Baum zu pflanzen. Ob im eigenen Garten, auf einem Vereinsgrundstück oder einer zur Verfügung gestellten Fläche.

Auch eine Kommune kann diese Aktion im Vorfeld unterstützen. So bieten einige Kommunen an, bei der Auswahl und Beschaffung der Pflanzen die Organisation oder die Kosten zu übernehmen. Andere bieten eine Plattform für die Veranstaltungen oder nehmen Hinweise auf private Flächen auf zur Koordination. Auch in Niedersachsen gab es 2019 einige Ideen.

 

Anders als bisher wäre der Betriebshof bei einer Veranstaltung am 3. Oktober jedoch bei der Umsetzung an diesem Tag (Feiertag) nicht eingebunden.

Verwaltungsseitig wird angeregt, die bisherige Pflanzaktion der Gemeinde im Rahmen der Aktion „Einheitsbuddeln“ umzugestalten und einen dauerhaften neuen Termin zu bewerben. Art und Umfang der Unterstützung sind dabei noch festzulegen.

Der Fachausschuss wird gebeten sowohl über den Antrag der FDP-Bündnis90/Die Grünen und die finanzielle Ausstattung zu entscheiden als auch die Ausrichtung der Pflanzaktion zu empfehlen. .


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

8

Nein:

1

Enthaltung: