Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Haushalt 2020 - 3. Beratung - Kindertagesstätten Erweiterung KiGa

BezeichnungInhalt
Sitzung:23.01.2020   FPLA/001/2020 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Kindertagesstätten Erweiterung KiGa

 

In der Sitzung des Sozialausschusses vom 16.01.2020 stellte Fachbereichsleiterin Zander zwei Alternativen zur Erweiterung um eine Kindergartengruppe vor, beide Alternativen können bis zum 01.08.2020 umgesetzt werden.

 

Bei der ersten Alternative (Erweiterung in Altenesch) werden voraussichtlich Kosten i.H.v. ca. 208.000€ anfallen (eine Rückzahlung von Fördermitteln ist mit 117.000€ bereits berücksichtigt).

Bei der zweiten Variante (Erweiterung im Krippenneubau) könnte, durch Fördermittel vom Land i.H.v. 180.000€, ein Plus von ca. 104.000€ erzielt werden. Somit liegt der Kostenunterschied zwischen den beiden Varianten bei ca. 300.000€. Dieser Kostenunterschied ist jedoch von den Fördermitteln des Landes abhängig.

 

Die Gruppe SPD/CDU stellt einen Antrag zur Erweiterung der KiTa um eine Gruppe.

  1. Das neue Krippenhaus wird mit drei Krippen belegt und bildet damit eine „Krippeneinheit“.
  2. Die Räumlichkeiten der jetzigen Krippengruppe im Horthaus werden so umgerüstet, dass dort Platz für eine neue KiTa-Gruppe entsteht. Durch die unmittelbare Nähe zum KiTa-Gebäude entsteht auch dort eine Einheit.
  3. Die Räumlichkeiten des Kindergartens in Altenesch werden kurzfristig so umgerüstet, dass dort eine längere Betreuungszeit angeboten werden kann. Im Rahmen dieses Umbaus ist zu überprüfen, welche Baumaßnahmen (Sanitärbereich, Eingangsbereich, energetische Maßnahmen, Außengelände, …) für die Einrichtung einer zweiten Gruppe durchzuführen sind.

 

Bürgermeisterin Neuke teilt mit, dass zum jetzigen Zeitpunkt 24 KiGa-Plätze fehlen.

 

Nach einer längeren Diskussion innerhalb des Ausschusses, wird der TOP für eine Einwohnerfragestunde von 19:18 Uhr bis 19:44 Uhr unterbrochen. Es gibt einige Nachfragen seitens der Eltern und Mitarbeiter.

 

Der Ausschuss stimmt über zwei Anträge ab.

 

  1. Antrag

Im Kindergarten Altenesch soll eine zusätzliche Gruppe eingerichtet werden. Der Hort der An der Kirche ist, soll in das Gebäude Krippengruppe (Schulstraße 15) umziehen. Die Krippengruppe, die sich in der Schulstraße 15 befindet, soll nach der Fertigstellung des Neubaus dorthin umziehen, ebenso die GTP und die Krippengruppe aus dem Container.

 

Die UWL beantragt eine namentliche Abstimmung. Der Ausschuss stimmt diesem zu.

 

Monika Drees                                                            Nein

Ewald Helmerichs                                                     Nein

Andreas Jabs                                                             Nein

Jan Olof von Lübken                                                Nein

Günter Naujoks                                                         Nein

Meinrad-Maria Rohde                                                          Nein

Yener Türkcan                                                           Nein

Werner Ammermann                                                 Ja

Wolfgang Eymael                                                     Ja

Harald Schöne                                                           Ja

Miles Eckert                                                              Nein

Karsten Haye-Warfelmann                                       Nein

Tanja Sudbrink                                                          Nein

Wolf Rosenhagen                                                      Nein

Brigitta Rosenow                                                      Ja

Sven Göttsch                                                             Ja

Sven Schröder                                                           Ja

Rainer Wohlers                                                          Ja

 

Der Antrag wird mit 7 Ja – Stimmen und 11 Nein – Stimmen abgelehnt.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

7

Nein:

11

Enthaltung:

 

 

  1. Antrag

Die SPD/CDU stellt folgenden Antrag:

 

Das neue Krippenhaus wird mit drei Krippen belegt und bildet damit eine „Krippeneinheit“. Die Räumlichkeiten der jetzigen Krippengruppe im Horthaus werden so umgerüstet, dass dort Platz für eine neue KiTa-Gruppe entsteht. Durch die unmittelbare Nähe zum KiTa-Gebäude entsteht dort eine Einheit. Die Räumlichkeiten des Kindergartens in Altenesch werden kurzfristig so umgerüstet, dass dort eine längere Betreuungszeit angeboten werden kann. Im Rahmen dieses Umbaus ist zu überprüfen, welche Baumaßnahme (Sanitärbereich, Eingangsbereich, energetische Maßnahmen, Außengelände, …) für die Einrichtung einer zweiten Gruppe durchzuführen sind.

 

Dem Antrag wird mit 12 Ja – Stimmen und 6 Nein – Stimmen zugestimmt.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

12

Nein:

6

Enthaltung:

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

 

Nein:

 

Enthaltung: