Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Haushalt 2021/2022

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.09.2020   Schule/003/2020 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
Vorlage:  FB I/066/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 196 KB Vorlage 196 KB

Fachdienstleiterin/Finanzen Frau Niehus stellt den Haushalt 2021/2022 vor.

Frau Niehus erläutert die Posten, bei denen es zu besonderen Erhöhungen kommt

.

Insbesondere erklärt Frau Niehus noch mal die Containersituation in Deichhausen, dass vorher Miete gezahlt, jetzt aber der Kauf beschlossen wurde und dass die bereits geleisteten Mieten dem Kaufpreis angerechnet werden. Der Haushaltsansatz „Miete“ reduziert sich um ca. 30.000,00 €.

Des Weiteren wird ergänzt, dass an Planungskosten für den der Neubau der Grundschule für die Leistungsphase 1-6 (also bei Ausschreibung) rd. 850.000 € geplant werden müssen.

 

Frau Glimm erklärt das im Haushalt eingeplante Iserv (Programm für Lehrer und Schüler).

 

Herr Naujoks erkundigt sich nach der Umsetzung des Digitalpaktes. Frau Glimm erklärt dazu, dass in Deichhausen in den Klassenräumen Router, als sogenannte Access Points angebracht wurden.

In der Grundschule Lemwerder sind ebenfalls Router vorhanden.

Zusätzliche Mittel zum Sofortprogramm sind noch nicht im Haushalt eingeplant, da noch keiner genau weiß wie es aussehen wird. Aber unter Verwaltung/Personal (P1.12100.001) sind Mittel aus 2019 dafür vorhanden.

 

Frau Windey fragt bezgl. des Neubaus, wieviel Haushaltsmittel für die Einrichtung eingeplant sind. Im Konzept ist ein prozentualer Anteil eingeplant, die genauen Kosten können erst bei Fertigstellung ergänzt werden.

 

Frau Windey erkundigt sich nach dem Standort und ob die grüne Wiese noch im Gespräch sei. Dazu wurde angemerkt, dass noch kein Standort festgelegt wurde.

Es wird mitgeteilt, dass die Planung der neuen Schule wohl 2 Jahre betragen wird.

Auf Nachfrage von Bürgermeisterin Frau Neuke ist kein weiterer Termin vom Planungsbüro für Bürger/Eltern erforderlich. Die Eltern haben einen Fragebogen erarbeitet. Dieser wird rechtzeitig zur nächsten Sitzung an die Verwaltung gesendet.