Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5.6: Produktgruppe P1.351700 - Förderung der Seniorenarbeit

BezeichnungInhalt
Sitzung:08.12.2016   Sozial/038/2016 
DokumenttypBezeichnungAktionen

 

 


Kita

 

Produkt:                             P1.365000                           KiTa Lemwerder (ab S. 76)

Leistungen                         P1.365000.001   Kindergarten

                                               P1.365000.002   Krippe

                                               P1.365000.003   Hort

                                               P1.365000.004   Küche

               

P1.365000.001     Kindergarten (S. 78)

 

Ergebnishaushalt -         HH-Entwurf 2017

 

Im Produkt KiTa Lemwerder sind alle Erträge und Aufwendungen für alle Teilbereiche der KiTa zusammengefasst. Die jeweiligen Einrichtungen sind als Leistungen auf den nachfolgenden Seiten näher beschrieben.

Die Erhöhung der Erträge ergibt sich im Wesentlichen aus der Fortschreibung der Ergebnisse für 2016. Dabei liegen die Finanzhilfebescheide und die Einkommensunterlagen bis Sommer 2017 vor. Es wurde davon ausgegangen, dass die Ansätze auch im 2. Halbjahr ähnlich erfüllt werden. (Finanzhilfe 314100 und Kiga-Gebühren 332100)

 

Auch die Kostenerstattungen sind im Vergleich zu 2016 angestiegen, dies liegt unter anderem daran, dass sich im Jahr 2017 in dieser Einrichtung knapp 30 Kinder im beitragsfreien Jahr befinden und sich daher die besondere Finanzhilfe der Landesschulbehörde erhöht. Ebenso sind die Vertragsverhandlungen mit dem Landkreis Wesermarsch berücksichtigt (vgl. SozA vom 17.11.2016)

 

Im Bereich Bewirtschaftung wurde der Planansatz aus 2016 um 5.000,00 € aufgrund der Wartungsverträge (u.a. der Brandmeldeanlage) der neuen Kindertagesstätte erhöht.

 

Bei der Mittelanmeldung wurden seitens des Kindergartens folgende Wünsche geäußert:

 

Sprossenwand, Rollbahn mit Podest

5.000,00 €

Materialien Halle (u.a. Ziehtau)

1.000,00 €

Einrichtung Personalzimmer

n.bzf.

Ausstattung Digitale Medien (5 Laptops, 2 Drucker)

2.000,00 €

Ersatzbeschaffung Geräteschuppen

2.000,00 €

 

Diese Anschaffungen sind auf der Beratungsliste vermerkt.

 

 

P1.365000.002     Krippe (S. 80)

 

Ergebnishaushalt -         HH-Entwurf 2017

 

Der Haushaltsansatz für die Krippe bleibt größtenteils unverändert. Der Zuschuss des Landkreises pro Krippenplatz hat sich aufgrund der neu abzuschließenden Verträge um 5.000,00 € zum Vorjahr auf 29.000,00 € erhöht.

 

Bei der Mittelanmeldung wurde seitens der Krippe der Wunsch geäußert einen Krippenwagen für ca. 2.000,00 € zu erwerben.

Dieser steht zur Beratung.

 

P1.365000.003     Hort (S.82)

 

Ergebnishaushalt -         HH-Entwurf 2017

 

Der Haushaltsansatz des Hortes hat sich insgesamt aufgrund der neuen Hortgruppe in der alten Hausmeisterwohnung erhöht. Diesbezüglich ist auch der Zuschuss des Landkreises um rd. 44.000,00 € gestiegen.(Konto 348200)

 

Die Hortgebühr wurde ebenfalls um auf 90.000,00 € erhöht.

 

Als zusätzliche Aufwendung wird es im Jahr 2017 einen Ansatz für die Haltung des neuen KiTa-Kleinbusses geben, welcher die Kinder von der Grundschule Lemwerder, Standort Deichshausen zum Hort sowie das Mittagessen aus der Küche zum Haus 4 transportiert. Hierfür sind 1.300,00 € veranschlagt worden.

 

Im Rahmen der Mittelanmeldung äußerte der Hort folgende Wünsche:

 

Schallisolierung Versammlungsraum

5.000,00 €

Fliesen Versammlungsraum

12.000,00 €

Bodenbelag Werkstatt

n.bzf.

 

Diese sind auf der Beratungsliste vermerkt.

 

Bei einer Weiternutzung der ehemaligen Hausmeisterwohnung als Hortgebäude sind zusätzliche Investitionen erforderlich.

 

 

P1.365000.004     Küche (S.84)

 

Ergebnishaushalt -         HH-Entwurf 2017

 

Beim Haushaltsansatz der Küche haben sich die voraussichtlichen Einnahmen aus dem Verkauf des Mittagessens um 15.000,00 € zum Vorjahr erhöht. Begründung hierfür ist die erhöhte Essensausgabe aufgrund der zusätzlichen Hortgruppe und der angestiegenen Anmeldungen von Kindern zur Ganztagsbetreuung.

Die Berechnung der Ausgaben für die Zubereitung des Mittagessens hat sich um 12.000,00 € erhöht der Ansatz wurde dementsprechend angepasst.

 

Größere Anschaffungen sind im Bereich der Küche wie folgt eingeplant:

 

Bain Marie-Wagen

1.200,00 €

Wagen für die Speisenausgabe mit Wasserdampf

Überdachung Lieferantentür

3.500,00 €

Hintere Tür zum Kiga

 

Die Wünsche der Küche beinhalten folgende Anschaffungen welche in die Beratung gegeben werden:

 

Erweiterung Dunstabzugshaube

2.500,00 €

Austausch Multibräter

4.000,00 €

Bodenablauf

n.bzf.

 

Restmittel sollen wir folgende Positionen übertragen werden:

 

200,00 €

2 Hängeregale, klein

Ca. 1400,00 €

Schulung/Arbeitskleidung

3.500,00 €

Überdachung Lieferantentür zur Schulstraße

 

Im Rahmen der Mittelanmeldung wurde angeregt, eine Anpassung der Essensgelder zu prüfen. Dies wurde auch von Frau Rosenow befürwortet.

 

 

P1.365001 CVJM- Kindergarten (S.86)

 

Für den CVJM-Kindergarten wurden bisher die Zahlen für die Erstattung der Kosten für das beitragsfreie Kindergartenjahr durch den Landkreis auf 22.200,00 € sowie die Erträge der Kindergartengebühren auf 49.000,00 € erhöht.

 

Des Weiteren wird sich auch der Zuschuss des Landkreises aufgrund der Personal- und Platzzahlmeldung deutlich erhöhen, da im Bereich der Krippe 18 Kinder zusätzlich angemeldet wurden.

 

Derzeit liegt uns jedoch der Wirtschaftsplan für das Jahr 2017 noch nicht vor, sodass der vollständige Ansatz noch nicht abgebildet wird. Durch die Veränderung im Tarifvertrag (Wechsel TvL zu TvöD) wird jedoch von erhöhten Personalaufwendungen ausgegangen.

 

P1.365002 Spielkreis Bardewisch (S.88)

 

Die Planerträge bei dem Spielkreis haben sich geringfügig aufgrund der Vorausschau für das Jahr 2017 verändert.

Dabei haben sich die Erstattungen für das beitragsfreie Jahr auf 5.700,00 € verringert (2016= 9.700).

 

Der Planansatz für die Unterhaltung des Gebäudes wurde auf den Grundbetrag i.H.v. 1.500,00 € verringert.

Aufgrund des Haushaltsplans der ev.-luth. Kirchengemeinde beträgt die zu leistende Zuweisung seitens der Gemeinde im Jahr 2017 insgesamt 74.900,00 € (2016=67.700,00 €).

Begründet wird diese Erhöhung mit dem geringeren Landeszuschuss für die Kinder im beitragsfreien Kindergartenjahr sowie der Änderung der Vergütung der Kirchenangestellten.

 

Im Rahmen der Bereisung wurden seitens des Spielkreises einige Wünsche geäußert.

 

Diese stehen zur Beratung.

 

Turnhalle: Balken

3.000,00 €

Terrasse Außenbereich, durch d. Betriebshof

300,00 €

Neuer Bodenbelag im Gruppenraum

1.500,00 €

Änderung Gerätetür

1.500,00 €

Aufbereitung Türen

200,00 €

Renovierung Treppenraum (u.a. Malerarbeiten und Austausch Deckenleuchte)

500,00 €

 

 

 

P1.365003 St.-Gallus Kindergarten Altenesch (S.90)

 

Für den Kindergarten Altenesch hat sich der Ansatz für die Kindergartengebühren, aufgrund der Kinderzahlen, im Vergleich zum Vorjahr leicht verringert. (Vorjahr=13.500,00 €/ 2017=11.000,00 €) Der Zuschuss des Landkreises aufgrund der Personal- und Platzzahlmeldung hat sich ebenfalls leicht, aufgrund der Steigerung des Zuschusses pro Platz, erhöht.

 

Die zu leistende Zuweisung seitens der Gemeinde im Jahr 2017 beträgt gemäß dem Wirtschaftsplan der ev.-luth. Kirchengemeinde 75.300,00 € (2016/67.900,00 €).

Begründet wird diese Erhöhung mit dem geringeren Landeszuschuss für die Kinder im beitragsfreien Kindergartenjahr sowie der Änderung der Vergütung der Kirchenangestellten.

 

P1.367500 Familienservicebüro (S.94)

 

 

Im Bereich der Kostenerstattungen ist keine Veränderung des Landkreises für das FuKs eingeplant worden.

 

Die Aufwendungen sind deutlich niedriger als in 2016. Begründet wird dies mit der Neuordnung der Tätigkeiten in diesem Bereich. Bei den geplanten Personalkosten handelt es sich um den Anteil der Raumpflegerin.

 

Unterhaltungs-, Bewirtschaftungs- und Betriebskosten sind unverändert eingeplant.

 

Die Pauschale an die HDS (Hauswirtschaftlichen Dienste Stedingen) wird mit 20.500 € eingeplant.

 

P1.351700 Förderung der Seniorenarbeit (S.69)

 

Im Bereich der Betriebsaufwendungen sind für den Veranstaltungskalender 1.400,00 € sowie für sonstige Veranstaltungen 600,00 € eingeplant.

 

Bei den Zuweisungen sind Mittel i.H.v. 4.300 € für Zuschüsse lt. der Richtlinie für Seniorenförderung eingeplant worden. Bezuschusst werden hierbei verschiedene Seniorenfahrten. Im Jahre 2016 wurden bisher noch keine Anträge eingereicht, es wurden jedoch bereits Anträge angekündigt.

 

Herrn Meyer hinterfragte die  Abschreibung auf der Leistung Förderung der Seniorenarbeit.

 

Protokollerklärung: Hierbei handelt es sich um einen Kontierungsfehler beim Einlesen der Abschreibungen. Bei den auf S. 69 abgebildeten Werte i.H.v. 5.675 € (Konten 471130 und 471170) handelt es sich um die Abschreibung der im Jahre 2012 erbauten Skateranlage sowie des Jugendtreffs. Dieser Wert wird korrigiert.

 

471130

Afa auf Gebäude und Aufbauten bei Kultur-, Sport- und Gartenanlagen

1.657 €

 

Aufbau der Skateranlage aus dem Jahre 2011 wie z.B. Bitumenschicht

471170

Afa BGA

4.018 €

Rampen etc. der Skateranlage aus dem Jahre 2012