Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Antrag der FDP-Fraktion vom 15.05.2017; hier: Weitere Markierungsstreifen im Straßenverkehr

BezeichnungInhalt
Nachtrag:07.08.2017 
Sitzung:10.08.2017   Bau/041/2017 
Beschluss:einstimmig beschlossen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die FDP-Fraktion beantragt weitere Markierungsstreifen im Straßenverkehr und begrüßt ausdrücklich die Ausweitung der Aktion „rote Markierungsstreifen“ an den Straßeneinmündungen, die zur Verkehrssicherheit der Verkehrsteilnehmer beiträgt.

 

Die FDP-Fraktion beantragt die Ergänzung der Markierungsstreifen an folgenden Stellen:

 

-       Hauptstraße L 875 in Altenesch, Ausfahrt Straße „Auf dem Strepel“

-       Stedinger Straße L 885 Ortsdurchfahrt, Ausfahrt Wiesenstraße und Rathausvorplatz

-       Industriestraße, Außendeichsiedlung, Ausfahrten Lürssenstraße und Vulkanstraße (hier Fahrradwegbenutzung doppelseitig)

-       Ostlandstraße (hier Radwegebenutzung doppelseitig)

-       Stedinger Straße L 885 (Dunwarden) – Einmündung in die Landesstraße L 875)

 

Haushaltsmittel sollten aus dem Ansatz Unterhaltungsmittel Straßenbau genommen werden.

 

Ein weiterer Antrag der FDP-Fraktion ist die Erneuerung der „30-Markierungszone“.

 

Herr Kwiske teilte mit, dass die Verwaltung bereits in früheren Beratungen darauf hingewiesen hat, dass die bisher genutzten Markierungen nicht für Pflasterstraßen geeignet sind. Die Verwaltung würde die Auflistung prüfen und ergänzen und zum Jahresende einen weiteren Auftrag auslösen.

 

Auf Nachfrage sicherte die Bürgermeisterin zu, dass für die Pflasterstraßen Alternativen geprüft werden.

 

Der Ausschuss folgte der Verwaltung einstimmig.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

9

Nein:

 

Enthaltung: