Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.04.2018   Bau/003/2018 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Bürgermeisterin Neuke informierte den Ausschuss darüber, dass die Bekanntmachungsphase für die Freistellung der Eisenbahn begonnen hat. Die Einspruchsphase beträgt sechs Monate. Ende der Frist ist der 26.09.2018.

 

 

Bürgermeisterin Neuke informierte den Ausschuss über das Angebot des Landkreises das RROP im Ausschuss vorzustellen. Die Vorstellung durch einen Referenten des Landkreises wird am 31.05.2018 sein.

 

 

Fachbereichsleiter teilte mit, dass die Einladungen für die Veranstaltung zum energetischen Quartierskonzept verschickt wurden. Er bittet um An- bzw. Abmeldung.

 

 

Ratsherr Rosenhagen bittet FBL Kwiske darum, Anfang Juni einen Sachstand zu den im Haushalt beschlossenen Baumaßnahmen zu erhalten.

 

 

Ratsherr Eymael fragte an, wie weit die Prüfung zur Geschwindigkeitsreduzierung auf der Werner-von-Siemens-Str. / Ernst-Pieper-Str. ist.

Rückmeldung der Verwaltung:

Nach Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter in der Verwaltung kann mitgeteilt werden, dass die Geschwindigkeitsreduzierung beim Landkreis Wesermarsch angefragt ist, jedoch noch keine Rückmeldung erfolgt ist.

 

Ebenfalls fragte Ratsherr Eymael nach, warum der Anbau an der kleinen Sporthalle ein neues Dach erhält. Bürgermeisterin Neuke erklärte hierzu, dass es sich um eine Sturmschadenregulierung handelt.

 

Ratsherr Ammermann fragte an, ob ein Verkehrskonzept für den Bereich B212n bis Motzener Straße vorliegt.

Bürgermeisterin Neuke informierte, dass die Motzener Straße nach Fertigstellung zur B212 erklärt wird. Für das Land ist die Planung abgeschlossen und es sind keine weiteren Verkehrsregelungen erforderlich. Sie verwies auf die bisherigen Vorträge und das gerade abgeschlossene Planfestellungsverfahren zum Radwegeneubau an der Motzener Straße.