Tagesordnungspunkt

TOP 3.3: Antrag auf Ausstattung der Ernst-Rodiek-Halle mit Personenaufzug

BezeichnungInhalt
Sitzung:17.05.2018   Bau/005/2018 
Beschluss:einstimmig beschlossen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Fachbereichsleiter Kwiske erkl├Ąrte, dass die Kontrolle ├╝ber den Aufzug gew├Ąhrleistet werden muss. Eine Umr├╝stung zum Personenaufzug ist m├Âglic aber mit erheblichen Kosten verbunden, welche sich nach ersten Sch├Ątzungen auf 30.000 Euro belaufen w├╝rden.

 

Ratsfrau Naujoks merkte an, dass es nicht nur ein Vorteil f├╝r Menschen mit Handicap ist, sondern auch f├╝r die ├Ąltere Generation, die zu bestimmten Veranstaltungen in den Spiegelsaal, bzw. Milchbar muss.

 

Verwaltungsseitig soll gepr├╝ft werden, ob die bisherige Praxis, wonach ├ťbungsleiter und Verantwortliche den Fahrstuhl bedienen k├Ânnen, noch gilt.

 

Au├čerdem steht die Aussage im Raum, dass Personen den Fahrstuhl nicht benutzen d├╝rfen, auch nicht mit Aufsicht. Dies wird verwaltungsseitig ebenfalls gepr├╝ft.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

 

Nein:

 

Enthaltung: