Betreff
Gewerbegebiet Deichshausen
Hier: Benennung und Widmung der neuen Straße
Vorlage
FB II/049/2019
Art
Beschlussvorlage

Im Gewerbegebiet Deichshausen („Aero Mare“) wurde eine neue Erschließungsstraße hergestellt. Die Erschließungsstraße geht in Richtung Osten von der Verlängerung der Ernst-Pieper-Straße ab. Die Verkehrsfläche wurde bereits vom Katasteramt eingemessen und wird eine eigene Flurstücknummer erhalten.

 

Bei der Namensfindung zur Straße wurde die Nähe zum ehemaligen Flugplatzgelände und unter Berücksichtigung der Zubringerstraßen (Werner-von-Siemens-Straße; Ernst-Pieper-Straße) betrachtet. Verwaltungsseitig wird vorgeschlagen, die neue Erschließungsstraße nach Ludwig Bölkow (* 30. Juni 1912 in Schwerin; † 25. Juli 2003 in Grünwald) zu benennen. Aufgrund seiner Persönlichkeit und erlangten Auszeichnungen wird die Person Ludwig Bölkow als geschichtlich positiv wahrgenommen.

 

Begründung

 

Ludwig Bölkow war ein deutscher Ingenieur und Unternehmer. Er gründete 1965 die „Bölkow GmbH“ und stellte Flugzeuge her. 1968 fusionierte die „Bölkow GmbH“ mit der „Messerschmitt AG“ und 1969 mit der „Hamburger Flugzeugbau GmbH“ zur „Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH“ (MBB). MBB ging Anfang der 1990er Jahre in der „Daimler Aerospace AG“ (DASA) auf. Diese betrieb bis 1994 das örtliche Flugzeugwerk.

 

Von 1976 bis 1982 war Bölkow Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie.

1983 gründete er in Ottobrunn die „Ludwig-Bölkow-Stiftung“, um Technologie ökologischer zu gestalten. In der hier angesiedelten „Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH“ wurden Pläne für eine Magnetschwebebahn, Solarfabriken in der Wüste und für eine effiziente Speicherung von Wasserstoff als Energieträger gemacht.

Seit 2004 gibt es den nach ihm benannten Ludwig-Bölkow-Journalistenpreis.

 

Im Jahr 2004 wurde die staatliche Berufsschule in Donauwörth in „Ludwig-Bölkow-Schule Staatliche Berufsschule Donauwörth“ umbenannt. Danach wird seit 2007 an der Ludwig-Bölkow-Schule jährlich der von Ehefrau Eleonore Bölkow-Konschak gestifteten Ludwig-Bölkow-Preis verliehen. Dieser Preis wird an Berufsschüler verliehen, die sich – neben guten Noten in der Berufsschule – auch außerschulisch engagieren.

 

Straßen in Deutschland die nach Ludwig Bölkow benannt sind:

In Taufkirchen bei München gibt es eine Ludwig-Bölkow-Allee. Eine Ludwig-Bölkow-Straße gibt es in seiner Geburtsstadt Schwerin, in Durlangen, in Laupheim, in Sauerlach und am Airbus Helicopters-Zentrum in Donauwörth.

 

Quellenverzeichnis: https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_B%C3%B6lkow

 

 

 

Beschlussvorschlag: Es wird verwaltungsseitig dem zuständigen Fachausschuss/ VA/ Rat, empfohlen, die neue Erschließungsstraße im Gewerbegebiet Deichshausen als „Ludwig-Bölkow-Straße“ zu benennen und gemäß § 6 des Niedersächsischen Straßengesetzes (NStrG) für den öffentlichen Verkehr zu widmen.