BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:FB III/108/2014  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:23.06.2014  
Betreff:Neubau Kita - Raum- und Funktionskonzept // Vorstellung Investorenmodell
 

Sachverhalt:

Als Basis für die Planung einer neuen Kita ist ein Raumprogramm festzulegen und ein  Funktionskonzept zu erarbeiten, welches den pädagogischen und gesetzlichen Anforderungen an eine moderne und zukunftsfähige Kindertagesstätte genügt.

 

In der Anlage ist das  vorläufige Raum- und Funktionskonzept beigefügt, das von der Verwaltung in Zusammenarbeit mit einem Beratungsunternehmen und der Kita-Leitung erarbeitet worden ist. Das Raum- und Funktionskonzept wird in Zuge der Sitzung eingehend erläutert.

 

Die Vorläufigkeit liegt in der noch fehlenden Abstimmung mit der Landesschulbehörde zur Genehmigungsfähigkeit. Weiter muss noch mit der Versicherung abgestimmt werden, ob trotz Überschreitung der bisherigen Raumfläche eine Neuwertentschädigung erfolgen kann.

 

Auf Basis des vorgelegten Raum- und Funktionskonzeptes geht die Verwaltung davon aus, dass der Neubau der  Kindertagesstätte für ein Investitionsvolumen von 1,7 bis 2,1 Mio. € (brutto) für die Kostengruppen 200 bis 700 (inkl. Ausstattung) sowie Nebenkosten umsetzungsfähig ist.

 

Auf Grundlage des Raum- und Funktionskonzeptes erfolgt die Planung, Ausschreibung und Bau der Kindertagesstätte. Die Umsetzung kann dann sowohl konventionell als auch über ein alternatives Umsetzungsmodell (Investorenmodell - Planung, Bau, ggfs. Zwischenfinanzierung aus einer Hand) erfolgen. Im Rahmen der Sitzung werden die Grundzüge und Vorteile des Investorenmodells dargestellt.


 

 


Beschlussvorschlag:

 

a)      Das vorgelegte  Raum- und Funktionskonzept soll, vorbehaltlich der rechtlichen Abstimmung mit der NLSchB und der Versicherung, als Grundlage für die Planung der neuen KiTa dienen.

b)     Das aufgezeigte Investorenmodell für Planung, Bau und ggfs. Zwischenfinanzierung der Kita wird als Vorzugsvariante erkannt. Die Verwaltung wird beauftragt, den Neubau der Kita im Investorenmodell umzusetzen.