Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Artensterben stoppen - weiteres Vorgehen seitens der Verwaltung

BezeichnungInhalt
Sitzung:07.03.2019   rtscha/002/2019 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
Vorlage:  FB II/096/2018-1 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 202 KB Vorlage 202 KB

Hr. Kwiske eröffnet den TOP 3 und erläutert hierzu, dass der Beschluss zum Thema „Artensterben stoppen“ vom Antrag der B90 / Die Grünen nicht im Wortlaut übernommen worden ist in punkto Pacht, da dies zu sehr in die Pachtflächen eingreifen würde. Die Pächter der landwirtschaftlichen Flächen sollen freiwillig entscheiden, ob sie sich bei dem Projekt beteiligen wollen.

Das Thema soll im Gespräch mit den Pächtern, stellvertretend durch das Landvolk und im erweiterten Kreis mit dem Deichband, dem Entwässerungsverband und dem Betriebshof erörtert werden. Als fachkundiger Gast wird ein Vertreter des Fachdienstes Naturschutz des Landkreises erwartet. Vertreter der Politik äußerten Interesse an der Teilnahme. Eine Erweiterung des Kreises ist grundsätzlich möglich.

Mitgestalten sollen das Projekt nicht nur die Pächter, sondern alle interessierten Bürger. Die Bepflanzung soll nicht nur auf gemeindeeigenen Grundstücken erfolgen; es sind alle Privatpersonen dazu aufgerufen, auch auf privatem Grund geeignetes Grün zu pflanzen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

 

Nein:

 

Enthaltung: