Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Bäume pflanzen - Pflanzaktion und Einheitsbuddeln

BezeichnungInhalt
Sitzung:17.09.2020   rtscha/002/2020 
Vorlage:  FB II/003/2020 

Fachbereichsleiter Kwiske gibt die Mitteilungsvorlage wieder. Zur Verdeutlichung der geplanten Orte für Anpflanzungen zeigt er Luftbilder. Er fügt hinzu, dass bei der Ecke Stedinger Straße/Gartenweg keine Anpflanzungen von Bäumen möglich sind, da dort wahrscheinlich Versorgungsleitungen liegen und beantwortet damit gleichzeitig Punkt 1 des Antrags der SPD-Fraktion nach möglichen Obstbäumen an dieser Stelle. Blühstreifen sind laut Fachbereichsleiter Kwiske ebenfalls nicht möglich. Bei dem Wald am Flugfeld könnten weitere Kiefern gepflanzt werden. Andere Baumarten sind dort eingegangen.

 

Ratsfrau Rosenow fragt nach, ob bei der Pflanzaktion eine vorherige telefonische Anmeldung mit einer Standortfestlegung nötig ist. Fachbereichsleiter Kwiske erklärt, dass eine verbindliche Anmeldung nicht erforderlich ist und die Einteilung der Standorte spontan erfolgt. Laut Frau Neuke wäre die Planung jedoch mit vorheriger Anmeldung einfacher und bittet daher darum. Auf Nachfrage von Ratsherrn Wohlers teilt Fachbereichsleiter Kwiske mit, dass die Aktion vorher entsprechend bekanntgegeben wird, auch in der Zeitung.

 

Ratsherr Helmerichs stellt den Antrag der SPD-Fraktion vor. Bürgermeisterin Neuke wendet ein, dass sie ungern externe Lohnunternehmer für die Bewirtschaftung beauftragen und dies stattdessen gerne ortsintern regeln möchte. Sie schlägt vor, den Antrag mit in die Sitzung des „Runden Tisches“ zu nehmen. Aus ihrer Sicht wäre ein Beschluss über den Antrag entbehrlich. Der Antragsteller stimmt dem Vorschlag zu.